WerbungWerbungWerbung
 
Das 1112 gegründete Kloster erhielt unter den Baumeistern Josef Munggenast und Gotthart Hayberger zwischen 1718 und 1747 die heutige barocke Form eines Vierkanters, mit der Stiftskirche im Zentrum.
Zu den Sehenswürdigkeiten gehören neben der Stiftskirche und der romanischen Ritterkapelle der Marmorsaal und die Bibliothek mit je einem Fresko von Paul Troger, der Maturasaal, die Abteistiege und das Mineralienkabinett. Sehr reichhaltig ist die in der Barockzeit gegründete Stiftsgalerie, die in jüngster Zeit um einen Trakt mit Bildern aus der Gegenwart erweitert wurde.
Durch die Seelsorge in 14 Pfarreien des Mostviertels, die Führung eines Gymnasiums, die Betreuung des Bildungszentrums St. Benedikt ist das Stift Seitenstetten kulturelles und religiöses Zentrum der Region.
 
 
hochgeladen von:
AndreasT
am: 10.01.2009
um: 08:04:48
2734 mal angezeigt
Stiftskirche Seitenstetten
Um dieses Medium als Favoriten hinzufügen oder es an einen Freund senden zu können, müssen Sie sich einloggen!